RB-HER­VOR­GE­HO­BEN

RB beglei­tet SNP SE bei Kapi­tal­erhö­hung

RB hat die SNP Schnei­der-Neu­reit­her & Part­ner SE („SNP SE“) mit Sitz in Hei­del­berg bei der Durch­füh­rung einer Kapi­tal­erhö­hung mit einem Brut­to­er­lös von rund 18,7 Mil­lio­nen Euro bera­ten und unter­stützt.

RB betreu­te hier­bei ins­be­son­de­re die Erstel­lung des Wert­pa­pier­pro­spek­tes und der Begleit­do­ku­men­ta­ti­on der Kapi­tal­erhö­hung. Dar­über hin­aus führ­te RB die erfor­der­li­che enge Abstim­mung mit der Bun­des­an­stalt für Finanz­dienst­leis­tungs­auf­sicht („BaFin“) und der Emis­si­ons­bank.

Gemein­sam mit der SNP SE und der Emis­si­ons­bank erstell­ten RB inner­halb eines ambi­tio­nier­ten Zeit­rah­mens den erfor­der­li­chen Wert­pa­pier­pro­spekt, erreich­ten des­sen Bil­li­gung sei­tens der BaFin und führ­ten das Bezugs­an­ge­bot und die Kapi­tal­erhö­hung erfolg­reich durch. Zudem beglei­te­te RB Ver­hand­lun­gen mit poten­ti­el­len Inves­to­ren. Die Kapi­tal­erhö­hung wur­de trotz des gegen­wär­ti­gen schwie­ri­gen Bör­sen­um­felds im Markt her­vor­ra­gend ange­nom­men und die neu­en Akti­en konn­ten ohne Pro­ble­me voll­stän­dig plat­ziert wer­den.

Auf­grund der erfolg­rei­chen Plat­zie­rung der Kapi­tal­erhö­hung fließt der SNP SE ein Brut­to­emis­si­ons­er­lös von rund 18,7 Mil­lio­nen Euro zu. Dies erhöht die finan­zi­el­le Fle­xi­bi­li­tät der SNP SE und sichert ihr die finan­zi­el­len Vor­aus­set­zun­gen für die Umset­zung ihrer inter­na­tio­na­len Expan­si­ons­stra­te­gie sowie für ihre anor­ga­ni­sche Wei­ter­ent­wick­lung.

Die SNP SE ver­setzt ihre Kun­den in die Lage, mit ver­än­de­rungs­freu­dig IT den digi­ta­len Wan­del erfolg­reich zu gestal­ten und Chan­cen im Markt zu nut­zen. Lösun­gen und Soft­ware der SNP SE ermög­li­chen Zusam­men­füh­run­gen von bis­her getrenn­ten IT-Land­schaf­ten, stüt­zen M&A‑Projekte und Car­ve-Outs und för­dern die Erschlie­ßung neu­er Märk­te jen­seits des Hei­mat­mark­tes. Mit SNP Trans­for­ma­ti­on Back­bone® bie­tet die SNP SE die welt­weit ers­te Stan­dard­soft­ware, die Ände­run­gen in IT-Sys­te­men auto­ma­ti­siert ana­ly­siert und umsetzt. Für die Kun­den bie­ten sich dadurch kla­re Qua­li­täts­vor­tei­le. Gleich­zei­tig kön­nen Zeit­auf­wand und Kos­ten bei Trans­for­ma­ti­ons­pro­jek­ten signi­fi­kant redu­ziert wer­den.

Die SNP Grup­pe beschäf­tigt in Euro­pa, Süd­afri­ka, Asi­en und in den USA über 1.300 Mit­ar­bei­ter und befin­det sich bereits seit Jah­ren auf star­kem Expan­si­ons­kurs. Bereits 2016 beglei­te­te RB eine erfolg­rei­che Kapi­tal­erhö­hung der dama­li­gen SNP AG (wir berich­te­ten), die eben­falls her­vor­ra­gend im Markt ange­nom­men wur­de. Im Jahr 2017 erfolg­te eine wei­te­re Kapi­tal­erhö­hung sowie die Umwand­lung in eine Socie­tas Euro­paea zur Unter­stüt­zung des wei­te­ren inter­na­tio­na­len Wachs­tums der nun­meh­ri­gen SNP SE. Bei­de Maß­nah­men wur­den eben­falls von RB umfas­send betreut und beglei­tet. Das Unter­neh­men mit Stamm­sitz in Hei­del­berg erziel­te 2017 einen Umsatz von rund 122 Mil­lio­nen Euro. Kun­den sind glo­bal agie­ren­de Unter­neh­men und Kon­zer­ne aus der Indus­trie, dem Finanz­sek­tor und dem Dienst­leis­tungs­um­feld. Die SNP SE als kon­zern­lei­ten­de Ober­ge­sell­schaft wur­de 1994 gegrün­det, ist seit dem Jahr 2000 bör­sen­no­tiert und seit August 2014 im Prime Stan­dard der Frank­fur­ter Wert­pa­pier­bör­se (ISIN DE0007203705) gelis­tet.