Die Expertise

Umfassend.
Spezialisiert.
Lösungsorientiert.

Im Arbeitsrecht beraten wir Unternehmen, Unternehmer und Führungskräfte in allen Bereichen des Individual- und Kollektivarbeitsrechts – sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich.

Mit unserer wirtschaftsrechtlichen Expertise in der Beratung, Vertragsgestaltung und gerichtlichen sowie außergerichtlichen Konfliktlösung begleiten wir Gesellschaften, deren Gründer, Gesellschafter und Führungskräfte.

Arbeitsrecht

Wirtschaftsrecht

Arbeit 4.0

Durch die Entwicklung und Verwendung neuer Technologien wird die Arbeitswelt immer vernetzter, digitaler und flexibler. Nicht nur Aufgabenprofile und Arbeitsabläufe verändern sich, auch neue Berufsbilder entstehen gänzlich neu. Demzufolge stellt Arbeit 4.0 nicht nur den Unternehmer, sondern auch die Belegschaft vor diverse neue Herausforderungen und Chancen. Flexibilität, Agilität und ein zielorientiertes Zusammenwirken sind hierbei oftmals unumgänglich, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit sicherstellen zu können. Dabei gilt es, diverse arbeitsrechtliche Thematiken im Blick zu haben und auf immer neue Konstellationen die richtigen Antworten zu haben.

Wir beraten zu allen strategischen und praxisrelevanten Gesichtspunkten von Arbeit 4.0 und begleiten Unternehmen auf dem Weg einer rechtssicheren Digitalisierung.

Arbeitnehmerüberlassung, Scheinselbständigkeit und Werkverträge

Ein Schwerpunkt unserer Beratung liegt auf dem Gebiet des Fremdpersonaleinsatzes. Zur Vermeidung von Scheinselbständigkeit und verdeckter Arbeitnehmerüberlassung gestalten wir gemeinsam mit unseren Mandanten praxistaugliche und lösungsorientierte Vertragsmodelle, insbesondere auf dienst- und werkvertraglicher Basis. Unter Berücksichtigung der sich stets im Wandel befindlichen und den tatsächlichen Gegebenheiten einer digitalisierten Welt anpassenden Rechtsprechung von Bundessozial- und Bundesarbeitsgericht geht es in der Beratung und Gestaltung vor allen Dingen um den Ausschluss von straf-, steuer- und sozialversicherungsrechtliche Risiken sowie die Abwehr dahingehender Haftungsansprüche. Neben der Gestaltung und Implementierung von Vertrags- und Tätigkeitsmodellen übernehmen wir insbesondere die Korrespondenz mit den zuständigen Sozialversicherungsträgern, Finanzämtern, Arbeitsagenturen und Strafverfolgungsbehörden.

Beschäftigtendatenschutz

Nicht zuletzt die Digitalisierung hat dafür gesorgt, dass im Beschäftigungsverhältnis zahlreiche – oftmals sensible – personenbezogene Daten vom Arbeitgeber verarbeitet werden. Insbesondere im Zusammenspiel mit den Bereichen Arbeitsrecht und Compliance ergibt sich in diesem Zusammenhang eine Vielzahl zu berücksichtigender Vorgaben, deren Einhaltung zur Vermeidung von Haftungsrisiken und empfindlichen Bußgeldern unerlässlich ist.

Wir begleiten und unterstützen in allen Bereichen des Beschäftigtendatenschutzes; von der Anpassung und Implementierung einer Datenschutz-Compliance über die Abwehr von datenschutzrechtlichen Auskunftsansprüchen bis hin zur Durchführung von Internal Investigations.

Betriebliche Altersvorsorge

Im Bereich der betrieblichen Altersversorgung beraten wir Sie umfassend zu den bestehenden Möglichkeiten zur Einführung von betrieblichen Versorgungssystemen. Dabei haben wir die Neuerungen aus den zu beachtenden Rechtsgebieten, der Gesetzgebung und der Rechtsprechung sowie die unbedingte Notwendigkeit, auch spezielle Materien wie das Versicherungs- und Sozialversicherungsrecht zu beherrschen, immer im Blick und verstehen das richtige Versorgungssystem dabei als wichtiges Personalsteuerungs- und Bindungsinstrument, welches einen effizienten Hebel darstellen kann, um von Steuer- und Sozialversicherungsvorteilen zu profitieren. Da Versorgungssysteme haftungsanfällig, riskant, kaum kalkulierbar, behäbig und schlecht zu verwalten sein können, unterstützen wir Sie bei der richtigen Implementierung und Umsetzung.

Wir verfügen in diesem Zusammenhang über die notwendige interdisziplinäre Expertise in diesem spezifischen Rechtsgebiet. Wir wissen, worauf es ankommt, sind hervorragend vernetzt und – wenn gewünscht – auch in Abstimmung mit dem Rentenberater, Versicherungsmathematiker oder dem Versicherungsvermittler für Sie tätig.

Betriebsrat und Einigungsstelle

Das Mitbestimmungsrecht des zuständigen Betriebsrates bringt aus Sicht des Arbeitgebers eine Vielzahl von Herausforderungen und Möglichkeiten mit sich. Um diese bestmöglich ausschöpfen und bewältigen zu können, kommt es entscheidend auf die richtige Verhandlungsführung an. Die Erarbeitung einer Verhandlungsstrategie, welche die unterschiedlichen Interessen und Erwartungshaltungen berücksichtigt, ist elementarer Bestandteil unserer Beratung. Aufgrund der individuellen Zusammensetzung eines jeden Gremiums sowie der branchenspezifischen Besonderheiten und zeitlichen Rahmenbedingungen erarbeiten wir gemeinsam individuelle, zielorientierte und rechtssichere Lösungen.

Aufbauend auf unserer langjährigen Erfahrung mit Betriebsräten beraten wir in sämtlichen Bereiche des Betriebsverfassungsrechts. Konfliktlösung und -vermeidung haben hierbei oberste Priorität, wenngleich wir die erarbeitete Verhandlungsstrategie auch in der Einigungsstelle und im Wege des Beschlussverfahrens durchsetzen.

Compliance

Die Themengebiete Arbeitsrecht und Compliance haben eine Vielzahl an Überschneidungen. Dennoch sind sie oftmals zunächst in Einklang miteinander zu bringen: Sei es betreffend Beschäftigtendatenschutz, haftungsrechtliche Risiken von Geschäftsführern, Vorständen und Aufsichts- oder Verwaltungsräten, drohenden Reputationsverlust bei Verstößen oder die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates.

Durch unsere Beratung bei der Gestaltung, Implementierung und Aufrechterhaltung von Compliance-Strukturen reduzieren wir mit Ihnen gemeinsam die Haftungsrisiken für Sie persönlich und Ihr Unternehmen und finden praktisch sinnvolle Lösungen.

Führungskräfte und Organmitglieder

Unsere arbeitsrechtliche Expertise richtet sich auch an Führungskräfte und Organmitglieder. Im Fokus stehen dabei sowohl Bestellung und Begründung eines Vertragsverhältnisses als auch die jeweilige Ausgestaltung und seine Beendigung. Hierbei geht es oftmals darum, die verschiedenen Interessen in Einklang miteinander zu bringen und eine für alle Beteiligten praxistaugliche Lösung zu finden. Neben der Einbettung in Matrixstrukturen gestalten wir hierbei vor allen Dingen Tantiemenvereinbarungen, Bonussysteme und Dienstwagenüberlassungsverträge sowie entsprechende Pensionszusagen. Dabei arbeiten wir interdisziplinär im Bereich der Schnittstellen von Gesellschaftsrecht und betrieblicher Altersvorsorge.

Geschäftsgeheimnisschutz

Um seine eigene Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen, sollte ein jedes Unternehmen einen funktionierenden Geschäftsgeheimnisschutz implementieren. Anderenfalls läuft es Gefahr, dass vorhandenes Know-How durch (scheidende) Mitarbeiter oder auch IT-seitige Schwachstellen an Dritte gelangt. Spätestens mit Inkrafttreten des neuen GeschGehG ist der Schutz von Geschäftsgeheimnissen dabei zur Management- und Compliance-Aufgabe geworden. Der Gesetzgeber hat sich bewusst an Unternehmen und Arbeitgeber gerichtet und diese aufgefordert, die Verhinderung von Geheimnisabfluss dadurch sicherzustellen, dass vorbeugende Regelungen und angemessene Geheimhaltungsmaßnahmen implementiert werden. Auch wenn es sich hierbei auf den ersten Blick nicht um ein Kerngebiet des Arbeitsrechts handelt, sind die Schnittstellen sowie die für Arbeitgeber drohenden Konsequenzen elementar: Diese bringen sich nämlich in eine unvergleichlich komfortablere Situation, wenn sie den Geheimnisschutz im Unternehmen etablieren und ihn in einem zweiten Schritt in geeigneter Form gegenüber den Arbeitnehmern ein- und durchsetzen.

Wir arbeiten interdisziplinär, definieren die bestehenden und zu schützenden Geschäftsgeheimnisse, gestalten und implementieren geeignete Geheimhaltungsmaßnahmen und setzen diese arbeitsrechtlich in den dafür erforderlichen Kontext.

 

Matrixstrukturen

Matrixstrukturen sind ein fester Bestandteil der modernen Unternehmensorganisation und ermöglichen es, Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten unternehmensintern sowie unternehmensübergreifend zu regeln. Dabei spielen die Themen der Arbeitnehmerüberlassung, der Ausübung von Weisungsrechten und insbesondere der betrieblichen Mitbestimmung eine übergeordnete Rolle.

Wir beraten umfassend bei der Ausgestaltung und Implementierung von Matrixstrukturen und führen dabei erforderliche Verhandlungen mit Betriebsräten und schließen Interessenausgleiche und Sozialpläne ab.

Mergers & Acquisitions

Im Rahmen von nationalen und internationalen Unternehmenskäufen und -zusammenschlüssen gilt es immer auch die einschlägigen arbeitsrechtlichen Bestimmungen zu berücksichtigen. So bringen wir unsere arbeitsrechtliche Expertise exemplarisch – sowohl auf Veräußerer- als auch auf Erwerberseite – bei der Durchführung einer arbeitsrechtlichen Due Diligence, der Verhandlung mit Betriebsräten sowie der Erstellung der im Rahmen von § 613a BGB erforderlichen Dokumente gewinnbringend ein.

Gemeinsam mit unseren Experten aus dem Bereich Wirtschaftsrecht bieten wir eine vollumfängliche Beratung.

Öffentliche Arbeitgeber und Privatisierung

Wir beraten zahlreiche Arbeitgeber des Öffentlichen Dienstes auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene im Dienst- und Personalvertretungsrecht. Daher sind uns die Besonderheiten des Öffentlichen Dienstrechts (insbesondere des TVöD) und die arbeitsrechtlichen Folgefragen bei der Privatisierung von Einheiten der öffentlichen Hand bestens vertraut.

Personalabbau und Restrukturierung

Restrukturierungen sind oftmals mit einem Personalabbau verbunden und bedürfen daher in aller Regel weit vor ihrer tatsächlichen Umsetzung einer rechtlichen Analyse. Im Rahmen einer gemeinsam zu erarbeitenden Strategie und rechtlichen Ausgestaltung der unternehmerischen Entscheidung gilt es die tatsächlich bestehenden Interessen mit dem arbeitsrechtlich Zulässigen bestmöglich zu vereinbaren. Ein Blick auf das große Ganze ist dabei unerlässlich.

Neben zu führenden Kündigungsschutzprozessen vertreten wir unsere Mandanten u.a. in mit dem Betriebsrat zu führenden Verhandlungen, beim Abschluss von Interessenausgleich und Sozialplan und bei der Erstattung von Massenentlassungsanzeigen. Darüber hinaus gestalten wir die erforderlichen Transfermaßnahmen und die anvisierte Restrukturierung bis hin zu deren vollständiger Umsetzung.

Tarifvertrags- und Streikrecht

Viele Unternehmen sind nach wie vor tarifgebunden, sei es durch Mitgliedschaft im Arbeitgeberverband oder durch Abschluss eigener Haus- oder Firmentarifverträge. Konfliktpotential mit dem Verhandlungspartner Gewerkschaft ist deshalb regelmäßig vorprogrammiert.

Wir beraten und begleiten unsere Mandanten bei den Tarifverhandlungen zur Anpassung von Haus- und Firmentarifverträgen, erarbeiten Strategien und rechtliche Ausgestaltungen, um Firmen aus der Tarifbindung herauszuführen und gestalten die hierzu erforderlichen neuen betrieblichen Strukturen. Schließlich wehren wir in diesem Bereich unberechtigte Streikmaßnahmen der Gewerkschaften ab und vertreten unsere Mandanten hierzu vor den Arbeitsgerichten, vor allem auch in einstweiligen Verfügungsverfahren.

Trennung von Mitarbeitern

Sieht sich ein Unternehmen dazu gezwungen, sich von Mitarbeitern zu trennen, gilt es zunächst die dafür ausschlaggebenden Gründe zu eruieren, zu analysieren und schließlich in den richtigen rechtlichen und auch strategischen Kontext zu bringen. Dabei können sich in der Praxis neben oder auch im Zusammenspiel mit den „Klassikern“ der betriebs-, verhaltens- und personenbedingten Kündigung diverse weitere Konstellationen auftun. So ist exemplarisch an einen etwaigen Sonderkündigungsschutz, den Umgang mit sog. „Low Performern“, den Aufhebungs- oder Abwicklungsvertrag als alternatives Beendigungsinstrument oder auch die vorherige Ermittlungen erforderlich machende Verdachtskündigung zu denken.

Als auf das Arbeitsrecht spezialisierte Kanzlei verstehen wir es als Selbstverständlichkeit, unsere Mandanten in allen Bereichen des Kündigungsrechts außergerichtlich und gerichtlich zu beraten und zu vertreten.

Es beraten Sie

Gesellschaftsrecht

Gleich ob Einzelunternehmer, Familienunternehmen, mittelständische Gesellschaften oder große, international tätige oder börsennotierte Unternehmen: Wir begleiten Gesellschafter und Gesellschaften umfassend in allen Bereichen des Gesellschaftsrechts.

Unsere Beratung bei der Gründung von Gesellschaften aller Rechtsformen (z. B. GmbH, UG (haftungsbeschränkt), AG, OHG und GmbH & Co. KG) umfasst selbstverständlich auch die Startup-Beratung. Wir übernehmen für Sie die Gestaltung aller unternehmensbezogenen Dokumente wie z. B. Gesellschaftsvertrag/Satzung, Geschäftsordnung, Dienstverträge für Geschäftsführer, Vorstand und sonstige Funktionäre. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei dem Erwerb oder der Veräußerung von Unternehmen und Unternehmensbeteiligungen (Mergers & Acquisitions) einschließlich der Due Diligence. Zudem begleiten wir Umstrukturierungen (vor allem Umwandlungen und die Schaffung von Holding- oder Gruppenstrukturen), Liquidationen und Gesellschafterwechsel. Auch bei der Konfliktlösung – sowohl außergerichtlich, gerichtlich als auch im Schiedsverfahren – stehen wir Ihnen in allen gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten zwischen Gesellschaften, Gesellschaftern und/oder Geschäftsführern zur Seite.

Von der Unternehmensgründung bis zur Umsetzung der Unternehmensnachfolge bieten wir in enger Zusammenarbeit mit Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern eine umfassende Betreuung über Landesgrenzen hinaus.

Es beraten Sie

Mergers & Acquisitions

Wir betreuen unsere Mandanten im Rahmen von nationalen und internationalen Unternehmenskäufen und -zusammenschlüssen. Dabei bieten wir maßgeschneiderte Strategien und Lösungen sowohl für kleine lokale als auch für komplexe grenzüberschreitende Transaktionen oder Joint Ventures, unterstützen Sie bei der Due Diligence und erstellen entsprechende Berichte.

Gemeinsam mit Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und ausländischen Kanzleien bieten wir eine vollumfängliche Beratung.

Es beraten Sie

Handels- und Vertriebsrecht

Sei es B2C oder B2B, sei es ein direkter, indirekter oder mehrstufiger Vertriebsweg. Es bestehen eine Vielzahl von Absatzwegen und viele unterschiedliche Vertriebssysteme.

Der Wettbewerb auf diesen Gebieten ist häufig intensiv. Rechtliche Nachlässigkeiten werden daher schnell von Wettbewerbern angegriffen.

Wir beraten sowohl Einzelunternehmen, Familienunternehmen und mittelständische Unternehmen als auch große, international tätige oder börsennotierte Unternehmen umfassend in den Bereichen des Handels- und Vertriebsrechts: vom Aufbau neuer Vertriebsstrukturen, der Ausgestaltung und Änderung der Unternehmensorganisation bis hin zur Auseinandersetzung, Planung und Umsetzung der Unternehmensnachfolge. Aufgrund unseres internationalen Netzwerks ist es uns auch möglich, in- und ausländische Mandanten bei grenzüberschreitenden Rechtsproblemen umfassend zu beraten.

Es beraten Sie

Corporate Compliance

Eine Fülle gesetzlicher Vorschriften begrenzt den Spielraum unternehmerischen Handelns. Gleich ob in den Bereichen Produkthaftung, Schutz von Know-how, Corporate Governance, Vertragsmanagement, Kartellrecht, Korruptionsprävention, AGG-Regelungen, Datenschutz oder in den weiteren compliance-relevanten Rechtsgebieten: Gesetzesverstöße führen häufig zu Schäden, empfindlichen Strafen, Reputationsverlust oder gar einer persönlichen Haftung von Geschäftsführern, Vorständen, Aufsichts- oder Verwaltungsräten. Durch unsere Beratung bei der Gestaltung, Implementierung und Aufrechterhaltung von Compliance-Strukturen reduzieren wir mit Ihnen gemeinsam die Haftungsrisiken für Sie persönlich und Ihr Unternehmen.

Es beraten Sie

Datenschutzrecht

Die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) hat das Thema Datenschutz bei vielen Unternehmen erstmals in den Fokus gerückt und findet – nicht zuletzt aufgrund der drohenden hohen Geldbußen – auch weiterhin große Beachtung in der Unternehmenspraxis. Wir unterstützen Sie bei komplexen Fragen und finden praxistaugliche Lösungen. Angefangen bei der Prüfung der Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung über die Gestaltung von Verträgen (z. B. Auftragsverarbeitungsvertrag, Joint Controllership) und Datenschutzerklärungen, die Geltendmachung oder Abwehr von Betroffenenrechten bis hin zur Unterstützung bei meldepflichtigen Datenpannen stehen wir Ihnen gerne mit unserer rechtlichen Expertise zur Seite.

Es beraten Sie

Finanz- und Kapitalmarktrecht

Unser Beratungsschwerpunkt liegt im Bereich der Finanzierungskonzepte. In diesem Zusammenhang unterstützen wir Unternehmen bei der Wahl und Gestaltung von verschiedenen Wegen der Unternehmensfinanzierung.

Wir begleiten unsere Mandanten bei Börseneinführungen oder Delistings, Kapitalerhöhungen, dem Aufsetzen alternativer Finanzierungen sowie bei der Erfüllung ihrer Publikationspflichten (z. B. ad-hoc-Publizität) und Kapitalmarkt-Compliance.

Es beraten Sie

Steuerrecht

Unseren Mandanten begegnen steuerrechtliche Fragen häufig bei geplanten Umwandlungen und Unternehmenskäufen sowie Nachfolgekonzepten. Wir unterstützen dabei gerne und legen bei unserer Beratung unser Augenmerk auf die Ausgestaltung verlässlicher steueroptimierter Lösungen, die die praktischen Bedürfnisse des Mandanten nicht aus dem Blick verlieren. Unsere Beratung erfolgt stets in enger Abstimmung mit den Steuerberatern des Mandanten.

Daneben sind wir auf den Gebieten des Steuerstreits und Steuerstrafrechts tätig und vertreten unsere Mandanten vor den Finanzbehörden und Finanzgerichten. Zudem führen wir für Sie zivilgerichtliche Haftungsprozesse.

Es beraten Sie

Gewerblicher Rechtsschutz

Wir begleiten unsere Mandanten umfassend in allen Fragen des gewerblichen Rechtsschutzes. Schwerpunkte unserer Tätigkeit bilden dabei die Beratung und Gestaltung von nationalen und internationalen Lizenz-, Nutzungs- und Übertragungsverträgen sowie die Beratung und Vertretung bei gerichtlichen und außergerichtlichen Streitigkeiten im Zusammenhang mit Verletzungen von gewerblichen Schutzrechten, insbesondere von Urheber-, Marken-, Kennzeichen-, Domain- und Patentrechten.

Unsere Tätigkeit im Bereich des Markenrechts umfasst überdies die strategische und konzeptionelle Beratung bei der Entwicklung von Marken, die Anmeldung und Verwaltung nationaler, ausländischer und internationaler Marken sowie die Vertretung in Verfahren vor dem deutschen und dem europäischen Amt und in gerichtlichen Verfahren.

Im Wettbewerbsrecht unterstützen wir Sie umfassend präventiv bei der Gestaltung von Verträgen und AGB, bei der Planung und Durchführung von wettbewerbsbezogenen Maßnahmen sowie bei jeglichen Streitigkeiten über unlauteren Wettbewerb. Darüber hinaus beraten und vertreten wir Sie bei der Geltendmachung und Abwehr von Wettbewerbsverstößen in Form von Abmahnungen, Schutzschriften, einstweiligen Verfügungen und Klageverfahren.

Umfassende Beratung bieten wir auch auf den Gebieten des Urheberrechts, des Designrechts, des Gebrauchsmusterrechts und des Arbeitnehmererfindungsrechts.

Es beraten Sie

Immobilienrecht und gewerbliches Mietrecht

Wir beraten unsere Mandanten in allen Fragen rund um die Immobilie. Wir unterstützen dabei insbesondere bei der Errichtung, dem Erwerb und der Veräußerung von Immobilien, der Immobilienverwaltung und der Immobilienvermietung.

Unser Beratungsspektrum richtet sowohl an Mandaten mit großen Immobilienportfolios als auch an Mandanten mit Einzelobjekten.

Zu unseren Tätigkeiten auf dem Gebiet der Immobilienakquisition gehören die Begleitung der Vertragsverhandlungen, die Durchführung der Due-Diligence-Prüfungen und die Gestaltung der Verträge.

Im gewerblichen Mietrecht prüfen und erstellen wir maßgeschneiderte Gewerbemietverträge insbesondere auch unter Berücksichtigung immer weitreichender rechtlicher Einschränkungen für Formularmietverträge und unterstützen bei Vertragsverhandlungen, Kündigungen oder Fragen bei laufender Vermietung wie z. B. zur Instandhaltung, zu Mängelrechten, Betriebskostenabrechnungen, baulichen Maßnahmen oder zum Konkurrenzschutz.

Es beraten Sie

Unternehmens- und Vermögensnachfolge

Wir begleiten vermögende Privatpersonen und Unternehmer bei der Nachfolgeplanung von der Erforschung eines familiengerechten und den Familienfrieden befördernden Willens, über die Konzeptionierung bis hin zur Umsetzung der erforderlichen Regelungen und Regelwerke (z. B. Testament bzw. Erbvertrag, Ehevertrag Schenkungsverträge und Gesellschaftsverträge).

Wir erarbeiten dabei mit Ihnen gemeinsam eine für Sie und Ihre Familie maßgeschneiderte Nachfolgelösung. Dabei nehmen wir nicht nur in den Blick, wie Ihre Nachfolge von Todes wegen gestaltet werden kann, sondern unterstützen Sie auch gerne bei Vorhaben der vorweggenommenen Erbfolge.

Steht die Übergabe eines Unternehmens an die folgende Generation an, sorgen wir für einen reibungslosen Übergang der Unternehmensleitung und berücksichtigen Ihre Versorgungsinteressen sowie die steuerrechtlichen Folgen.

Sie profitieren nicht nur von unserer erbrechtlichen Expertise, sondern beispielsweise bei der Strukturierung von Familien-, Pool- oder Holdinggesellschaften auch von unserer Erfahrung auf dem Gebiet des Personen- und Kapitalgesellschaftsrechts.

Es beraten Sie

Unsere Expertise in der Praxis

reiserer biesinger überführt Logistiker in neue Hände

News Deals & Cases Mergers & Acquisitions
30. November 2021 -   Eine familiengeführte Gruppe aus Niedersachsen hat über eine Beteiligungsgesellschaft ein Logistikunternehmen in der Rechtsform der AG übernommen. Verkäufer waren knapp 100 Aktionäre und über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Verhandlungen begannen letztes Jahr und nachdem das Bundeskartellamt und die BaFin die erforderlichen Zustimmungen erteilt haben, konnte die Transaktion in diesem Jahr erfolgreich vollzogen ....

reiserer biesinger erstreitet Steuerrückzahlung in Höhe von über EUR 30 Mio.

Deals & Cases Wirtschaftsrecht Steuerrecht
25. Februar 2021 - [FG Baden-Württemberg, Urteile vom 5. August 2020 – 7 K 2777/18, 7 K 2778/18 und 7 K 2779/18] Nach dem Doppelbesteuerungsabkommen Schweden (DBA), das die Erbschaft‑, Schenkung‑, Einkommen- und Vermögensteuer umfasst und weder gekündigt noch geändert worden ist, kommt es für die Schenkungsteuer auf die „Ansässigkeit der an der Schenkung beteiligten Personen“ an. Dabei ist ....

reiserer biesinger begleitet SNP SE bei Kapitalerhöhung

Deals & Cases Wirtschaftsrecht Finanz- und Kapitalmarktrecht
31. Juli 2020 - reiserer biesinger hat die SNP Schneider-Neureither & Partner SE („SNP SE“) mit Sitz in Heidelberg bei der Durchführung einer Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts und Platzierung bei institutionellen Anlegern mit einem Bruttoerlös von rund 28 Millionen Euro beraten und unterstützt. reiserer biesinger betreute hierbei die SNP SE bei der Vorbereitung der Kapitalerhöhung, der Kommunikation mit ....
Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
- Albert Einstein -

Up to date bleiben

Gerne halten wir Sie mit unserer RB news und unserem Newsletter auf dem Laufenden.

News abonnieren